Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der neue START-Vertrag

  • Von Olaf Standke
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Als »historischen Meilenstein« der Abrüstung bezeichnete UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Wochenende den neuen START-Vertrag (Strategic Arms Reduction Treaty) zwischen Russland und den USA zur Reduzierung der strategischen Offensivwaffen. Außenminister Sergej Lawrow und seine Amtskollegin Hillary Clinton tauschten am Rande der Sicherheitskonferenz die Ratifizierungsurkunden, womit das Abrüstungsabkommen in Kraft tritt. Die Präsidenten Barack Obama und Dmitri Medwedjew hatten die Nachfolgevereinbarung zum START-Vertrag aus dem Jahr 1991 – der Eckpfeiler der Rüstungskontrolle war im Dezember 2009 ausgelaufen &n...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.