Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Amre Mussa steht bereit

Der scheidende Chef der Arabischen Liga bietet sich als Präsidentschaftskandidat an

  • Von Mattes Dellbrück
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wie der ehemaligen Chef der Internationalen Atomenergiebehörde, Friedensnobelpreisträger Mohammed al-Baradei, hat auch Amre Mussa (Foto: dpa) sein Interesse an einer Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl im September angemeldet. In den vergangenen Tagen mischte sich der Generalsekretär der Arabischen Liga in Kairo unter die Demonstranten und traf sich erstmals auch mit dem »Rat der Weisen«. Der 74-Jährige hat seine Anhängerschaft im Lande – und wäre damit unabhängiger als Baradei, der stärker auf die Unterstützung kleinerer Parteien und vor allem der Muslimbruderschaft angewiesen ist.

Mussa gilt in der arabischen Welt als Star-Diplomat. Und als er am 19. Januar auf einem regionalen Wirtschaftsgipfel erklärte, ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.