Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Turbine wirft Duisburg aus dem Titelrennen

Die Potsdamerinnen gewinnen das Spitzenspiel 1:0 und machen aus dem Drei- einen Zweikampf

  • Von Alexander Ludewig, Babelsberg
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Torschützin Anja Mittag (r.) im Duell mit Duisburgs Sonja Fuss.

Der Plan konnte natürlich nicht aufgehen. »Wir müssen verhindern, dass Inka Grings überhaupt an den Ball kommt«, ahnte Bernd Schröder vor der Partie. Drei Minuten waren am Sonntag im Bundesliga-Spitzenspiel gegen den Tabellendritten FCR Duisburg gerade gespielt, da schimpfte der Trainer von Spitzenreiter Turbine Potsdam lautstark an der Seitenlinie: Nach einem Fehlpass hatte Grings das erste Mal den Ball. Und im Verlauf der Partie zeigte die 32-Jährige immer wieder, warum Schröder so eindringlich vor ihr gewarnt hatte – doch ein Tor gelang ihr im Karl-Liebknecht-Stadion letztlich nicht. Das schaffte in der 84. Minute auf der anderen Seite Anja Mittag und Turbine Potsdam entschied das packende Duell für sich.

»Manchmal fallen Tore eben unerwartet, da muss man dann zuschlagen«, freute sich die 25-Jährige Mittag nach dem Abpfiff. Damit hatte sie nicht ganz Unrecht, denn lange Zeit waren die Gäste aus Duisburg der Führung näher. Und ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.