Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Exodus einer Generation

Interview mit UNHCR-Sprecherin Laura Boldrini

Laura Boldrini ist Sprecherin des Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR).

ND: Über 5000 Menschen sind in den vergangenen Tagen aus Tunesien über das Mittelmeer nach Italien geflüchtet. Sie haben sich auf Lampedusa, wo die Mehrzahl der Flüchtlinge anlandete, ein Bild der Situation gemacht. Wie viele Flüchtlinge halten sich momentan auf Lampedusa auf?
Boldrini: Es sind ungefähr 2300. Sie sind zumeist in dem wieder eröffneten Auffanglager untergebracht. Das Lager hat allerdings nur eine Kapazität für 800 bis 1000 Personen. Die Lage bleibt angespannt. Etwa 2500 Personen wurden in den letzten Tagen per Schiff und Flugzeug in andere Lager auf Sizilien und dem Festland gebracht.

Woher kommen die Menschen?
Soweit wir es überblicken, sind es überwiegend Tunesier, meist Männer zwischen 18 und 30 Jahren. Nur wenige Frauen und fast gar kei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.