Wenn Inhalt und Form nicht passen

Abgeordnete diskutierten Rekonstruktion von Schloss und Bauakademie

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Mit zwei Dauerbrennern unter den Rekonstruktionsprojekten dieser Stadt beschäftigte sich gestern der Ausschuss für Stadtentwicklung des Abgeordnetenhauses: dem Schloss alias Humboldt-Forum und Schinkels Bauakademie. Die CDU will erreichen, dass beide möglichst originalgetreu wieder hergestellt werden, das Schloss also auch mit Kuppel und Innenportalen, die Bauakademie einschließlich der Keller.

Die Grünen beantragten hingegen, die Verschiebung des Baustarts für das Schloss zu nutzen, um über eine »inhaltliche Weiterentwicklung« des Humboldt-Forums zu diskutieren. Denn dessen inhaltliches Konzept und die »Sehnsucht nach den alten Fassaden passen nicht zusammen«, so die stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Grünen, Franziska Eichstädt-Bohlig. Wenn das Humboldt-Forum den Dialog der Kulturen der Welt nach Berlin bringen soll, dann könne man dies nicht in eine Hülle packen, die den »euro-zentristischen Blick hat«. Sie forderte auch zeit...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 450 Wörter (3135 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.