Bildungskatalysator

Bilanz der Patenschaften Künste & Schule

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Kunst und Kultur sind nicht nur ein Sahnehäubchen für die fetten Jahre. Kulturelle Bildung kann gerade in den Jahren schrumpfender Etats beachtliche Effekte erzielen. Auf diesen Perspektivwechsel im Verhältnis zwischen Schule und Kultureinrichtungen machte eine am Donnerstag vorgestellte Zwischenbilanz der Patenschaften Künste & Schule aufmerksam. Drei Jahre lang kooperierten 50 Berliner Kultureinrichtungen mit ebenso vielen Schulen. Elf dieser Patenschaften wurden als Pilotprojekt mit jeweils 3000 Euro jährlich unterstützt – von der Stiftung der sich im Stammgeschäft nicht unbedingt durch Kompetenz in kultureller Bildung auszeichnenden Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers.

Die Ergebnisse sind beachtlich. Eine Lehrerin konstatierte eine »sprunghaft gesteigerte Selbstständigkeit, Reflexionsfähigkeit und Selbstsicherheit bei allen am Projekt beteiligten Jugendlichen. Bestehende Hierarchien innerhalb der Klassenverbände ha...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.