Das Jahr: grandios

SK Dresden:

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) haben das Jahr 2010 mit einem Besucherrekord und Umsatzwachstum abgeschlossen. Mit fast 11,5 Millionen Euro Umsatz konnten zwei Millionen Euro mehr erzielt werden als geplant. Begünstigt worden sei dies auch durch die laufende Umwandlung zum Staatsbetrieb und mehr als 2,64 Millionen Besucher. Damit kamen im 450. Jahr des Bestehens der Sammlungen so viele Gäste wie noch nie in die Museen. SKD-Generaldirektor Martin Roth sprach von einem »grandiosen Jahr«. Diesem solle mit 2011 ein nicht minder aufregendes folgen – auch mit Präsentationen in Paris, Peking, Kanada und Katar. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung