Werbung

Raus aus der Enge

Dörfliche Zustandsschilderungen sind eine Spezialität des tschechischen und slovakischen Kinos. Zwei Beispiele liefert das Forum-Programm und so kommt man, nebenbei bemerkt, dabei wieder einmal ins Grübeln, warum dergleichen nicht auch den Weg in unser heimisches Lichtspielrepertoire findet, anders als die genauen Sozialstudien eines Mike Leigh oder Ken Loach. Dabei müsste uns doch der Blick auf den gesellschaftlichen Wandel bei unseren unmittelbaren Nachbarn genauso interessieren, zumal sich dabei immer wieder Parallelen zu eigenen Erfahrungen entdecken lassen.

Thema des Spielfilmdebüts der 33-jährigen Absolventin der Musik- und Schauspielakademie in Bratislava Zuzana Liová »Dom« (Das Haus) ist ein Generationenkonflikt. Abiturientin Eva, die Tochter, möchte heraus aus der dörflichen Enge, in der sie der Vater festhalten will, indem er ihr fast ganz allein, mit seinen eigenen Händen ein Haus baut. Ein mürrischer schweigsamer Familientyrann, der schon ihre ältere Schwester verstoßen hat, weil sie mit einem unerwünschten Schwiegersohn durchgebrannt war.

Auch als sie mit ihm und drei Kindern zurückgekehrt ist und einen kleinen Laden aufmacht, bleibt er unversöhnlich. Evas Ausbruchsversuch durch eine aussichtslose Affäre mit ihrem verheirateten Englischlehrer scheitert, aber am Ende verlässt sie doch ihr häusliches Gefängnis, um ihren Traum eines Au-pair-Jobs in London zu verwirklichen. Ohne viele Worte zeichnet die junge Regisseurin ein milieu-echtes Bild dörflichen Lebens in einer Zeit des Übergangs.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung