IHK: Rückkauf senkt Energiepreise nicht

Berliner Wirtschaft bringt sich in die Diskussion um die Rekommunalisierung ein

In der Vattenfall-Netzwarte

Die Berliner Wirtschaft hält nicht viel von den Plänen des Senats, die Daseinsvorsorge enger an sich zu binden. Einer Rekommunalisierung der Strom- und Gasversorgung erteilt Jan Eder gestern auf einer Pressefahrt mit Vattenfall eine Absage. Für den Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) ist das Vorhaben finanziell nicht umsetzbar: »Berlin hat über 60 Milliarden Euro Schulden. Für einen Rückkauf müssten neue Kredite aufgenommen werden«, gibt Eder zu bedenken. Eder bezweifelt zudem, dass ein Rückkauf die Versorgungspreise für den Verbraucher senken kann. Für ihn sind das Glücksversprechen der Politik in Zeiten des Wahlkampfes.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: