Werbung

Kritik an Elbe-Staustufe

BUND sieht Bedarf für den Bau nicht nachgewiesen

Dresden (dpa/ND). Die Umweltorganisation BUND hat die gesamte Planung der Elbe-Staustufe beim tschechischen Decin infrage gestellt. Die Planer hätten weder den Bedarf für den Bau nachgewiesen noch nach Alternativen gesucht, teilte der BUND am Montag in Dresden in seiner Stellungnahme mit. Neben dem BUND hatte auch schon das Land Sachsen Bedenken gegen das Projekt geäußert. Der Freistaat will seine offizielle Stellungnahme heute verkünden.

Tschechien plant eine Staustufe, damit die Elbe das ganze Jahr über von Transportschiffen befahren werden kann. In Deutschland sei die Elbe dafür aber nicht immer tief genug, sagte Iris Brunar vom BUND-Elbeprojekt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!