Hilfe bei Seltenen Erkrankungen

Charité eröffnete neues Spezialzentrum, das fünfte bundesweit

(dpa). Kindern und Erwachsenen mit Seltenen Erkrankungen soll in Deutschland künftig besser in spezialisierten Behandlungszentren geholfen werden. An der Charité eröffnete gestern die bundesweit fünfte Einrichtung, die fachübergreifend bei Diagnose, Therapie und Forschung helfen will.

Nach Angaben der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (Achse) gibt es bereits Spezialzentren in Freiburg, Tübingen, Frankfurt (Main) und Bonn. Ein weiteres Zentrum soll im April in Heidelberg eröffnen. Eine Krankheit gilt als selten, wenn weniger als fünf von 10 000 Menschen betroff...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.