Côte d'Ivoire: Warnung vor Bürgerkrieg

Internationale Gremien befürchten katastrophale Folgen für das westafrikanische Land

Die International Crisis Group (ICG) hat vor einem unmittelbar drohenden Bürgerkrieg im westafrikanischen Staat Côte d'Ivoire gewarnt.

Nairobi/New York (dpa/AFP/ND). In dem jüngsten Afrikabericht der Expertengruppe ICG zeichnen die Autoren ein düsteres Bild der einstigen westafrikanischen Wirtschaftsmacht. Seit mehr als drei Monaten herrscht in Côte d'Ivoire ein erbitterter Machtkonflikt zwischen dem abgewählten Präsidenten Laurent Gbagbo und dem von der internationalen Gemeinschaft als Wahlsieger anerkannten Alassane Ouattara.

»Die internationale Gemeinschaft muss erkennen, dass der illegitime Präsident gewillt ist, bis zum Ende zu kämpfen, selbst wenn das bedeutet, Côte d'Ivoire in Anarchie und eine wirtschaftliche Katastrophe zu stürzen«, warnt der Expertenbericht. Damit drohten alle Hoffnungen auf gutnachbarliche Beziehungen, Frieden und wirtschaftlichen Fortschritt in Westafrika zu scheitern. Angesichts der Eskalation der Gewalt i...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 373 Wörter (2645 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.