»Ich bin viele tausend Jahre alt ...«

Dichter über eine Lerche des Volkes, über Köchinnen, Kolonie-Gründerinnen und eine Mutprobe beim Betteln


Virginia Woolf
Harald Gerlach

Die jährlichen Sommer in Cornwall,
das Meer, ich bin nicht
im 19. Jahrhundert geboren, ich bin
viele tausend Jahre alt, meine Instinkte,
ich sollte Empfindungen sagen, kommen
von weit her. Die wahnsinnige Schwester
wirft gern die Schere ins Feuer. Damit
spiel ich auch. Die Gesellschaft, eine sehr
perfekte Maschinerie, wir sind unbeliebt,
Vater war Victorianer, aber ich
war ein Mädchen, wenn ich nicht irre,
ich will eine Kolonie gründen,
wo es keine Ehe...














Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 286 Wörter (1648 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.