Elefant im Garten täuschend echt

Präparator Thomas Winkler aus Trebus versteht sich auf Reproduktionen – die Tiere bleiben am Leben

  • Von Haiko Prengel, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Lebende Tiere sind bei Thomas Winkler eindeutig in der Minderheit. Da ist Luise, ein irischer Wolfshund. Ab und zu huscht eine Katze vorbei. Ansonsten hat der Tierpräparator auf seinem Anwesen in Trebus bei Fürstenwalde ausschließlich leblose Geschöpfe. Die allerdings sehen täuschend echt aus: Enten oder Steinmarder gibt es in Winklers Sammlung, aber auch Schwertfische, Schlangen, Antilopen und andere Exoten. Mitten im Garten steht in Originalgröße ein afrikanischer Elefant. »Ich will den Leuten zeigen, wie es bei ihnen zu Hause aussehen könnte«, sagt Winkler. Seine Zielgruppe sind vor allem Jäger und Angler. Ein erlegtes Wildschwein oder ein geangelter Hecht können als Trophäen eine Wohnstube schmücken. Mit solchen Diensten verdienen Präparatoren ihr Geld. Präpariert wird außerdem in Museen, Kliniken und Instituten.

Von Winklers Tierausstellung sind insbesondere Kinder...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 444 Wörter (2858 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.