GDL: Auch Streiks bei der Berliner S-Bahn

Berlin (dpa/bb) - Die Lokführergewerkschaft GDL wird an diesem Donnerstag auch die Berliner S-Bahn bestreiken. Das kündigte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky am Mittwoch an. Der Personenverkehr der Bahn soll vom 4.00 bis 10.00 Uhr an in den Streik einbezogen werden. Von Mittwoch, 20.00 Uhr, an, will die GDL bereits im Güterverkehr bundesweit in den Ausstand treten. Es ist mittlerweils der vierte Ausstand der GDL im laufenden Tarifkonflikt. Zuvor waren die Lokführer dreimal in einen mehrstündigen Warnstreik getreten. Die Berliner S-Bahn war bislang erst einmal betroffen, am 22. Februar.
In dem Tarifstreit will die GDL einheitliche Tarifbedingungen für die insgesamt etwa 26 000 Lokführer bei der Deutschen Bahn und ihren Konkurrenten im Personen- und Güterverkehr durchsetzen.


nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung