Werbung

Pressestelle

Bye-bye Weichei

Zum Schluss offenbarte er dann doch noch seinen weichen Kern. So sehr er den Softie im Manne auch all die Jahre hinter der Maske des Boulevard-Beißers zu verstecken suchte – ganz tief innen drin hat man ihn immer schon vermutet. Gunnar Schupelius, Redaktions-Rambo von der »BZ« und 1231-maliger Verfasser der täglichen Kahlschlag-Kolumne »Mein Ärger«, bricht zum April auf zu neuen »Focus«-Ufern.

Dies nahm Springers schärfstes Schwert vergangene Woche zum Anlass für einen Blick zurück – doch eben nicht in jenem ihm eigenen Zorn, den er sechs zähe Jahre auf seine »eigene Stadt niedergehen« ließ. Stattdessen outet er sich hier spät als Liebhaber triefenden Pathos', etwa wenn er seinen Arbeitgeber mit den Worten »diese wunderbare, alte, große Zeitung« beschreibt, »die es schon 86 Jahre gab«, bevor er, Schupelius, geboren ward.

Doch auch Schupelius möchte durch Schupelius gebührend gewürdigt werden. So verdanken wir den Fakt, dass die Busfahrer nun eine »Hinterohrscheibe« haben und Wachpolizisten sich nun unterstellen können natürlich Schupelius' Zorn. Den habe er übrigens nicht aus Ablehnung, sondern »aus Liebe« regnen lassen. Wir haben es schon immer geahnt: Schupelius ist in Wirklichkeit ein Weichei. Bye-bye.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!