Gaddafi droht mit »Millionen Schwarzer«

Bedrängter Staatschef: Libyen wird afrikanische Flüchtlinge Richtung EU nicht mehr stoppen

Der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi hat der Europäischen Union gedroht, den internationalen Kampf gegen illegale Einwanderung und Terrorismus nicht weiter zu unterstützen.

Tripolis (Agenturen/ND). Sollte Europa die »aktive Rolle Libyens« als »Garant für die Stabilität« Afrikas missachten, sei sein Land »gezwungen«, sich aus dem Anti-Terror-Kampf zurückzuziehen und seine Politik gegenüber dem Terrornetzwerk Al Qaida »komplett zu ändern«, hieß es in einer Botschafts Gaddafis, die von der amtlichen Nachrichtenagentur Dschana am Freitag verbreitet wurde. Tripolis würde auch afrikanische Flüchtlinge nicht mehr auf ihrem Weg in die EU stoppen. »Millionen Schwarzer« würden dann nach Europa »strömen«, so Gaddafi.

Angesichts der Unruhen in seinem Land fühlt sich Gaddafi nach Aussage eines Vertrauten »traurig« und »verrate...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 341 Wörter (2186 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.