Mehr Radioaktivität als in Tschernobyl?

Interview mit Dr. Winfried Eisenberg von der atomkraftkritischen Ärzteorganisation IPPNW

Der frühere Leiter der Herforder Kinderklinik ist Mitglied im Vorstand der IPPNW.

ND: Wie viel Radioaktivität ist in den havarierten Blöcken des AKW Fukushima enthalten und um welche Stoffe und Spaltprodukte handelt es sich?
Eisenberg: Die vorliegenden Informationen reichen bisher nicht aus, um das sicher zu beantworten. Die gängigsten Spaltprodukte, die bei einem Reaktorunfall frei werden, sind in der Regel Jod 131, Cäsium 137, Strontium 90, schwerer Wasserstoff H-3 sowie Plutonium 239.

Wie viel Radioaktivität könnte in Japan im Extremfall freigesetzt werden?
Wenn alle drei Fukushima-Blöcke hochgehen, wird eventuell mehr radioaktives Material frei als in Tschernobyl. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass die Radioaktivität von Tschernobyl insgesamt 200 Mal höher war als die freigesetzte Radioaktivität der Atombomben von Hiroshima und Nagasaki zusammengenommen.

Welche Arten radioaktiver Strahlung gibt es überhaupt und wie wirken sie im menschlichen Körper?
Man unterscheidet zwischen Wellenstrahlung un...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.