Burkhard Fraune, dpa 15.03.2011 / Berlin / Brandenburg
Brandenburg

Flugrouten-Einigung vielleicht noch im März

Der Berliner Südwesten sowie Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf könnten entlastet werden

Das Bohren dicker Bretter in der Schönfelder Fluglärmkommission geht weiter: Große Diskussionen, winzige Fortschritte. Doch es könnte bald schneller gehen. Im Streit um die Flugrouten vom künftigen Hauptstadtflughafen könnte sich die Fluglärmkommission noch in diesem Monat auf einen Vorschlag verständigen. Das sagte die Vorsitzende Kathrin Schneider am Montag. Bei einer Sondersitzung am 28. März soll es allein um die Flugrouten gehen. »Dann wird es möglicherweise eine Prioritätensetzung geben.«

Aber noch ist nichts entschieden. Mögliche Landerouten wollte die Flugsicherung am Montag erst noch vorstellen. Bislang hat sich der Streit allein an den Kursen entzündet, die die Maschinen nach dem Start vom Großflughafen einschlagen. Aufgabe der Kommission ist es, die Deutsche Flugsicherung (DFS) zu beraten, die die Routen festlegt. Anders als im Vorschlag der bundeseigenen Flugsicherung vom September spricht nun vieles dafür, dass der Berl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: