Candide und der Samurai

Japan und ein historischer Ausflug: Natur kennt keine Katastrophen und gebiert sich immer neu. Aber der Mensch ...

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.
Katsushika Hokusai: »Die große Woge«, aus der Serie der 36 Ansichten des Fudschijama, Farbholzschnitt, 246 x 362 (Ausschnitt)

Der Mensch verfügt über eine erstaunliche Anpassungsgabe. Er hat es verstanden, Eiszeiten zu überleben. Und er packt halt seine sieben Sachen, wenn ihm eine Gegend zu unwirtlich und ungemütlich wird. Indes, er bleibt ein verletzbares Geschöpf.

Die biblische Sintflut hat einen historischen Kern, überliefert ist eine verheerende Überschwemmung in grauer Vorzeit. Die im 1. Buch Mose erzählte Katastrophe findet sich auch in dem bereits tausend Jahre vor der Niederschrift des Alten Testaments auf Tontafeln im alten Babylon verewigten Gilgamesch-Epos. Hier wie dort wird jedoch von einem göttlichen Strafgericht berichtet, das über die sündigen, hochmütig gewordenen Menschen hereinbrach. Nur der redliche Utnapischtim und der fromme Noah wurden verschont und vorgewarnt. Sie sollten ein Schiff bauen und »Samen von allen Lebenden« respektive ein Paar von jeder lebenden Spezies mit auf die rettenden Planken nehmen.

An eine gewaltige Überschwemmungen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.