Jörg Meyer 22.03.2011 / Kommentare
kommentiert

Kein Grund zur Freude

Keine Nazis im Magdeburger Landtag. So weit so gut. Oder mit Blick auf das Gesamtergebnis doch eher: So weit so schlecht. Dass die richtig rechten Kameraden der NPD bei den Wahlen in Sachsen-Anhalt an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert sind, war am Sonntagabend nur kurz ein Grund zur Freude.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: