Geschichten abseits des Spielfelds

Heute startet das 8. Internationale Fußballfilmfestival im Kino Babylon Mitte

Bei der Fußballübertragung im Fernsehen hat der Zuschauer eine furchtbar eingeschränkte Sicht aufs Geschehen. Die Kameras reihen einen Tunnelblick an den anderen. Die Abwehrkette kann man nur erahnen; ein Spielsystem ist gar nicht zu erkennen. Eine Partie zu »lesen«, wie es Franz Beckenbauer sagt, ist unmöglich. Trotzdem ist der Fernsehfußball zu einem Hype geworden, und mehr denn je wird darüber gefachsimpelt, nach welcher Philosophie eine Mannschaft spielt, wer im Formtief steckt – und welcher Trainer welchen Club betreuen sollte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: