Mit Schmerzen ins Medaillenglück

Freistilringer Saba Bolaghi holt trotz lädierter Rippe das erste deutsche Edelmetall bei der Heim-EM in Dortmund

  • Von Kaspar Kamp, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Am Ende konnte ihn selbst eine kaputte Rippe nicht stoppen: Saba Bolaghi holte bei den Europameisterschaften in Dortmund die erste Medaille für den Deutschen Ringer-Bund (DRB). »Ich fühle mich wie auf Wolke sieben«, sagte der Freistilringer, der in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm bei seinem EM-Debüt Bronze gewann. »Das war kein Sieg, das war eine Gala«, lobte Bundestrainer Alexander Leipold die Leistung des Deutschen Meisters. Es blieb aber die einzige Medaille der sieben Freistiler bei der Heim-EM.

Bis zum Halbfinale schaltete der Sport- und Pädagogikstudent reihenweise erfahrene Gegner aus. »So souverän hatten wir ihn nicht erwartet«, gestand Leipold. Vor allem, weil sich Bolaghi im Viertelfinale eine Rippe angebrochen und prompt das Halbfinale nach einem Schulterwurf gegen Europameister Jabrayil Hasanow (Aserbaidschan) verloren hatte.

Doch selbst mit der lädierten Rippe legte der Juni...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 436 Wörter (2925 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.