Plakatkunst: »Was läuft denn hier ab?«

Schüler aus Treptow-Köpenick stellen im Forum Köpenick ihre prämierten Entwürfe aus

  • Von Wolfgang Weiß
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Es wirkt auf den ersten Blick wie eine makabre Illustration zu jüngsten Ereignissen auf Berliner U-Bahnhöfen: Ein Schläger in Springerstiefeln tritt auf einen am Boden Liegenden ein. Das Plakat Kim Joy Poguntkes von der Anne-Frank-Schule trägt den Titel »Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen«. Es gehört zu den Gewinnern eines Wettbewerbes an Schulen in Treptow-Köpenick.

Alle Schüler ab Klasse zehn des Stadtbezirkes waren von der Digitaldruckerei Polyprint aus Adlershof, den Kunstbereichen der Oberschulen und dem Kulturamt Treptow-Köpenick zu dem Plakatwettbewerb »Was läuft denn hier ab?« aufgerufen worden. Wie bei der Preisverleihung im Einkaufszentrum Forum Köpenick mitgeteilt wurde, beteiligten sich acht Schulen mit ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 366 Wörter (2411 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.