Botschaft kommt an: »Berlin braucht dich«

Fast jeder fünfte neue Lehrling in der Verwaltung stammt aus Einwandererfamilien

Vorbereitung auf die Berufswahl beim Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes in Neukölln

Berlins Verwaltung wird vielfältiger. Denn der Anteil von Jugendlichen aus Zuwandererfamilien, die hier eine Lehre absolvieren, steigt. Fast jeder Fünfte, der im vergangenen Jahr seine Ausbildung begann, hat ausländische Wurzeln, teilte Arbeitssenatorin Carola Bluhm (LINKE) gestern mit. In den Landesbetrieben waren es 13 Prozent.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: