Lieber ohne Tsukahara

Turner Marcel Nguyen startet heute mit Vorfreude und Nervosität in die EM

MARCEL NGUYEN war bis zu seinem Wadenbeinbruch Ende September 2010 der erfolgreichste deutsche Turner des vergangenen Jahres: zwei nationale Meistertitel, im Mehrkampf und an seinem Paradegerät dem Barren, EM-Bronze am Boden und Gold mit der Mannschaft. Bei der EM in Berlin startet er nun an allen sechs Geräten und im Mehrkampf. Vor der heutigen Qualifikation sprach ALEXANDER LUDEWIG für ND mit dem 23-Jährigen vom TSV Unterhaching.

ND: Wie sind Ihre ersten Eindrücke nach dem Podiumstraining in der Wettkampfhalle?
NGUYEN: Die Halle kenne ich ja schon und habe von den letzten Deutschen Meisterschaften gute Erinnerungen. Die Geräte sind super.

Turnen Sie in jeder Halle gleich gerne oder gibt es Unterschiede?
Die Hallen sind alle sehr ähnlich, entscheidend sind für mich die Geräte. Ich bevorzuge da einen ganz bestimmten Hersteller, dessen Geräte auch hier stehen, und habe deshalb ein ganz gutes Gefühl.

Außer beim Abstieg am Reck sah ihr Durchgang bei der Generalprobe im Training gut aus.
Ja, ic...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 318 Wörter (1893 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.