Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gbagbos Milizionäre trotzen Angriffen

Schlacht um Côte-d'Ivoire-Metropole Abidjan

Eine Woche nach Beginn der Entscheidungsschlacht um die Macht in der Côte d'Ivoire dauern die Kämpfe in der Metropole Abidjan an.

Abidjan (epd/ND). Besonders umkämpft waren am Donnerstag die Residenz des abgewählten Präsidenten Laurent Gbagbo, der sich dort in einem Bunker im Keller verschanzte, und der Präsidentenpalast. Der französische Außenminister Alain Juppé erklärte, der Sturz Gbagbos sei unausweichlich. Er verfüge nur noch über rund 1000 Milizionäre, davon etwa 200 rund um seine Residenz. Corinne Dufka von der Menschenrechtsorganisation »Human Rights Watch« ber...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.