Werbung

EZB hebt Leitzins an

Mit dem ersten Zinsschritt seit fast zwei Jahren verabschiedet sich die Europäische Zentralbank (EZB) von ihrer Politik des extrem billigen Geldes. Europas Währungshüter hoben den Leitzins im Euro-Raum um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent an, wie die EZB nach ihrer Ratssitzung am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte. Der wichtigste Zins zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Zentralbankgeld war im Mai 2009 mitten in der Wirtschafts- und Finanzkrise auf das Rekordtief von 1,0 Prozent gesenkt worden. Die EZB begründete ihren Schritt mit wachsenden Inflationsgefahren. dpa/ND

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!