Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Merkel will Fortschritte in Nahost

Treffen mit israelischem Ministerpräsidenten

Berlin (Agenturen/ND). Vor dem Hintergrund der politischen Umbrüche in der arabischen Welt hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Fortschritte im Nahost-Friedensprozess als »dringlicher denn je« bezeichnet. »Der Stillstand muss nach meiner festen Überzeugung überwunden werden«, sagte Merkel nach einem Gespräch mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am Donnerstag in Berlin. Bis zum Herbst sollte und könnte »ein richtiger Fortschritt« erzielt werden.

»Das Ziel muss eine Zwei-Staaten-Lösung sein, die Existenz eines jüdischen Staates Israel genauso wie eines palästinensischen Staates«, sagte Merkel. Fortschritte in den Gesprächen seien für die Stabilität der gesamten Region wichtig. Die Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern l...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.