Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Stuttgart 21: Grüne und SPD weiter nicht einig

Volksabstimmung nach Stresstest möglich

Stuttgart (AFP/ND). Grüne und SPD in Baden-Württemberg halten an ihren unterschiedlichen Positionen zur Zukunft des umstrittenen Bahnprojekts »Stuttgart 21« fest. »Wir sind uns einig, dass wir in der Sache uneinig sind«, sagte SPD-Landeschef Nils Schmid nach grün-roten Koalitionsverhandlungen am Donnerstag. Der designierte Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann sagte, die künftigen Koalitionäre wollen zunächst den sogenannten Stresstest der Deutschen Bahn zur Leistungsfähigkeit des geplanten unterirdischen Bahnhofs abwarten und dann auf dessen Grundlage das Volk in einer Abstimmung über den Weiterbau entscheiden lassen.

Während die SPD grundsätzlich für den geplanten Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhof ist, lehnen die Grünen das Projekt ab. Im Sommer soll der Stresstest in einer Computersimulation zeigen, ob die Kapazität des geplanten unterirdischen Bahnhofs auch ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.