Winter beeinflusst die Kriminalitätsrate

Ungenauigkeiten in der Statistik zu Straftaten in Berlin

(dpa). Dass die tatsächliche Kriminalität in vielen Bereichen nicht in der jährlichen Polizeistatistik wiedergeben wird, ist klar. Zu groß ist bei leichten Delikten wie Fahrraddiebstahl oder Schwarzfahren die Dunkelziffer. Auch schwere Verbrechen wie Kindesmisshandlung, Vergewaltigung oder Körperverletzung werden aus verschiedenen Gründen nicht immer angezeigt. Zu Ungenauigkeiten können aber noch ganz andere Einflüsse führen, wie das Jahr 2010 zeigt. Hier spielten das Winterwetter, technische Probleme der S-Bahn und Computerausfälle bei den Verkehrsbetrieben BVG eine Rolle.

200 Seiten umfasst das jährliche Zahlenwerk der Berliner Polizei. Die Statistik zur Entwicklung der Kriminalität wird immer im Frühjahr vorgelegt. Seit Jahren sinkt die Zahl der erfassten Taten. Aber in vielen Bereichen trügt die Statistik. Die Polizei erfasste im vergangenen Jahr 475 021 Taten. Das sind 2,5 Prozent weniger als im Jahr 2009....

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 435 Wörter (2969 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.