Wo Stalin nach Cecilienhof fuhr

ND-Frühjahrswanderung am 17. April auf Zufahrtsstraßen der Potsdamer Konferenz

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Hiroshima-Denkmal am Truman-Haus

Am 17. April laufen Teilnehmer die ND-Wanderung durch die Waldmüllerstraße und die Mövenstraße in Klein-Glienicke, einige auch durch die Königsstraße in Berlin-Wannsee. Es hängt davon ab, ob sie die 7,5 oder die 14,5 Kilometer lange Strecke zum Restaurant »Söhnels Landhaus« wählen. Start ist von 8 bis 11 Uhr am Potsdamer S-Bahnhof Babelsberg.

Während der am 17. Juli 1945 begonnenen Potsdamer Konferenz der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs war im Jagdschloss Klein-Glienicke »eine Einheit der sowjetischen Grenztruppen stationiert«, erinnert sich ND-Leser Heinz Gillert aus Dresden. Er wohnte von 1932 bis 1952 in der Gegend. Die Grenzsoldaten gehörten zum Geheimdienst NKWD, erzählt Gillert. Sie bewachten den Tagungsort – das Schloss Cecilienhof im Neuen Garten –, die Zufahrtsstraßen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 377 Wörter (2618 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.