Unten links

Es ist dem Deutschen eigen, sein Eigen ständig auf Vollzähligkeit zu prüfen. So gibt es Geldzähler in den Banken, Stromzähler an den Flussläufen und Volkszähler in den Litfaßsäulen an belebten Plätzen. Die jüngste Hasenzählung hat ergeben, dass vier Millionen Feldhasen in Umlauf sind, was nicht nur ihren Bestand als gesichert gelten lässt, sondern auch den der Bundesnachzählbeamten. Denn Nachzählen scheint nötig. Allein in Nordrhein-Westfalen sind 32 Hasen auf den Quadratkilometer gezählt worden. Wenn das stimmte, müsste man auf Schritt und Tritt über einen Hasen stolpern, sobald man beim Wandern in Hessen aus Versehen ein Stück zu weit nach links geriete. Dass jeder vierte Hase in Deutschland seinen Wohnort ausgerechnet dort nehmen sollte, wo Herbert Grönemeyer und Hannelore Kraft von der LINKEN toleriert werden, will nicht einleuchten. Nicht alles, was sich früh krümmt, ist schon ein Haken, nicht alles, was selbigen schlagen kann, ein Hase. uka

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung