BBI nicht unter die Käseglocke

Spitzen von Politik und Wirtschaft wollen keinen Verzicht auf Randflugzeiten

  • Von Klaus Joachim Herrmann
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der Bedeutung nutzbarer Randflugzeiten am neuen Schönefelder Flughafen »Willy Brandt« versicherten sich Spitzen von Politik und Wirtschaft gestern vor der Presse gegenseitig. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und IHK-Präsident Eric Schweitzer warnten vor einem Verzicht auf Flüge auch zwischen 22 und 24 Uhr sowie zwischen 5 und 6 Uhr.

Der Flughafen dürfe nicht unter seinen Möglichkeiten betrieben werden, warnten Wowereit und Schweitzer. Sie beschworen ernste Schäden für den Standort Berlin. Bis zu 18 000 Arbeitsplätze seien bei einem Verzicht bedroht. In Schönefeld gebe es derzeit kein Nachtflugverbot, wurde erinnert. Dies werde erst für den BBI mit der Kernzeit 24 bis 5 Uhr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.