Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wer stiehlt schon Frösche?

Katrin Koch vom NABU über seltsame Naturliebhaber / Koch ist Naturschutzreferentin beim NABU-Landesverband Berlin

ND: Seitdem die Wanderung von Fröschen und Kröten begonnen hat, haben Sie es in Berlin mit seltsamen Naturliebhabern zu tun. Am Amphibienfangzaun im Pankower Ortsteil Buch werden Tiere weggetragen. Wer stiehlt denn schon Frösche?
Koch: Wir haben kein Erklärungsschild angebracht. Viele Leute scheinen nicht zu wissen, dass dieser Zaun jeden Tag betreut wird. Es gibt wohl Personen, die einfach gucken und sich sagen: Ach, da ist ja was drin, das hole ich jetzt mal raus. Unbekannt ist sicher auch, dass da Zahlen erhoben werden.

Was machen die Menschen mit den Tieren?
Man hat offensichtlich im Hinterkopf, dass diese Folienzäune mit den Fangeimern aufgestellt wurden, um den Straßentod der Amphibien zu verhindern. Und die Menschen tragen die Amphibien über die Straße, so wie wir das auch machen. Sie tun im Grunde genommen dasselbe und meinen das gut. Wir bekamen auch Berichte, wonach selbst ernannte Naturfotografen Tiere in Pose bringen. Dar...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.