Anouk Meyer 21.04.2011 / Brandenburg

Diyalog-Festival

Gekommen, um zu bleiben

»Wie eine Familie«, so empfindet Mürtüz Yolcu, künstlerischer Leiter des Diyalog-Theaterfestes, die langjährigen Mitorganisatoren und Künstler. Zum 15. Mal findet das Festival dieses Frühjahr im Ballhaus Naunynstraße statt. Vom 22. April bis 7. Mai geben sich internationale Schauspielensembles, Musiker, Autoren und DJs in dem kleinen Kreuzberger Theater ein Stelldichein.

»Wir wollen mit den Zuschauern in Dialog treten«, erklärt Yolcu den Erfolg des vielseitigen Programms. Der ganze Kiez identifiziere sich mit dem Festival, und ebenso die Künstler: Wer einmal mitgemacht hat, bewirbt sich auch wieder. »Die Künstler wissen: Wir machen ein Theaterfest für die, die anders sind.«

Das war schon in den Anfängen so. 1983 gründeten in Berlin lebende Gastarbeiter und Studenten das Berliner Familientheater und führten Stücke auf, in denen sie von sich und ihren Lebensumständen erzählten, von ihren Problemen in dem fr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: