Separatist

Alex Salmond / Der schottische Ministerpräsident will die Unabhängigkeit des Landesteils

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der Sieg von Alex Salmonds Nationalpartei (SNP) bei den schottischen Regionalwahlen ist womöglich ein wichtiger Etappenerfolg für die Separatisten in Schottland. Kurz nach seinem Triumph kündigte Salmond an, dass in den kommenden fünf Jahren ein Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien stattfinden werde. Voraussichtlich wird dies aber noch eine Weile dauern, denn derzeit hätte eine Abstimmung kaum Aussicht auf Erfolg. Etwa zwei Drittel der Schotten sprechen sich gegen die Abspaltung aus. Zudem erklärte der konservative Premierminister David Cameron, er wolle »mit jeder Faser seines Körpers« gegen den Zerfall Großbritanniens kämpfen.

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 314 Wörter (2185 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.