Werbung

Boll trifft auf Owtscharow

Tischtennis-WM: Aus für Wu im Achtelfinale

Das deutsche Duell im Achtelfinale der Tischtennis-Weltmeisterschaften in Rotterdam ist perfekt. Timo Boll (Düsseldorf) und Dimitrij Owtscharow (Orenburg) treffen heute in die Runde der letzten 16 aufeinander. Rekordeuropameister Boll setzte seinen Siegeszug, an dem am Ende seine erste WM-Einzelmedaille stehen soll, gegen den Schweden Robert Svensson fort. Beim 4:0 (11:9, 11:8, 11:8, 11:6) hatte der 30-Jährige ebenso wenig Schwierigkeiten wie Owtscharow beim 4:0-Erfolg (11:3, 11:5, 11:3, 11:5) über den Japaner Seiya Kishikawa.

Bastian Steger (Saarbrücken) hatte bereits einen Tag zuvor den Einzug ins Achtelfinale geschafft, traf dort jedoch gestern Abend (n. Red.) auf Olympiasieger Ma Lin aus China.

Ausgeschieden sind indes Patrick Baum (Düsseldorf) und Zoltan Fejer-Konnerth (Cergy) sowie die letzte verbliebene deutsche Spielerin Wu Jiaduo (Kroppach). Die Europameisterin von 2009 musste sich im Achtelfinale der Weltmeisterin von 2007, Guo Yue (China), mit 0:4 geschlagen geben. SID

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!