Erneute Luftangriffe auf Tripolis

Sechs Zivilisten getötet / Polnischer Außenminister bei Rebellen in Bengasi

Der libysche Staatschef Gaddafi ist am Mittwochabend erstmals seit etwa zwei Wochen wieder im libyschen Fernsehen zu sehen gewesen. Gaddafi habe in einem Hotel in Tripolis Stammesführer getroffen, hieß es im TV-Sender Al Dschasira. Die NATO flog weitere Luftangriffe auf die Hauptstadt.

Tripolis/Bengasi (AFP/ND). Bei Luftangriffen der NATO sind nach Angaben der libyschen Regierung in der Hauptstadt Tripolis am Donnerstag sechs Menschen getötet worden. Bei den Angriffen auf die Residenz von Revolutionsführer Muammar el-Gaddafi seien zudem zehn Menschen verletzt worden, sagte ein Regierungsvertreter gegenüber AFP. Er führte eine Gruppe von Journalisten zu einem großen Krater in einer Straße in dem Viertel Bab el-Asisija. Dort befindet sich Gaddafis Residenz.

Bei allen Opfern handele es sich um Zivilisten, sagte der Regierungsvertreter weiter. In den Morgenstunden sei die Stadt von mehreren Kampfjets überflogen worden. Kurz darauf waren Explosionen in Bab el-Asisija zu hören. ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 340 Wörter (2292 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.