Dörfer bleiben in Bewegung

Internationale Vielfalt des Zusammenlebens

  • Von Rosi Blaschke
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

In den Dörfern, sozusagen auf der untersten lokalen Ebene des ländlichen Raumes, entstanden zivile Aktionsgruppen, Dorfgemeinschaften, die die Geschicke ihres Ortes in die eigenen Hände nehmen. Sie sind heute zumeist als eingetragene Dorfvereine organisiert. Diese bilden den Kern der Dorfbewegungen. Deren Ziel ist es, das Dorf wieder aufzuwerten, es lebendig zu erhalten. Inzwischen wirken solche Bewegungen in 23 europäischen Ländern, sie sind in der ERCA (European Rural Community Association) vereint.

Die ersten Bewegungen dieser Art entstanden in den 1970er Jahren in ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.