Grün-rote Premiere in Stuttgart

Winfried Kretschmann wurde gestern zum ersten Ministerpräsidenten der Ökopartei gewählt

  • Von Barbara Martin, Stuttgart
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Wechsel in Baden-Württemberg kann beginnen. Für Winfried Kretschmann als ersten grünen Ministerpräsidenten Deutschlands stimmten gestern im Stuttgarter Landtag sogar zwei Abgeordnete der Opposition.

Jubel brach im Stuttgarter Landtag aus, als dessen Präsident Willi Stächele (CDU) verkündete: »Auf den Abgeordneten Winfried Kretschmann entfielen 73 Stimmen.« Damit haben nicht nur alle Mitglieder der Grünen (36 Abgeordnete) und der SPD-Fraktion (35) gestimmt, sondern auch zwei aus dem Lager von CDU (60) und FDP (7). Der Rest hatte »Nein« auf den Stimmzettel geschrieben, Enthaltungen gab es nicht. So konnte Kretschmann bereits um 11.46 Uhr den Amtseid schwören.

Erstmals seit fast 58 Jahren stellt die CDU nicht den Landeschef. Dass ein solcher Wechsel hin zu einer grün-roten Koalition überhaupt möglich sein konnte, ist für viele Christdemokraten weiterhin nur schwer begreiflich. Der Fraktionsvorsitzende der CDU Peter Hauk allerdings gab sich gelassen. Er wünsch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 388 Wörter (2535 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.