Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Niederlage für Kommunisten Westbengalens

Kolkata (AFP/ND). Nach mehr als drei Jahrzehnten hat die Partei All India Trinamool Congress im ostindischen Bundesstaat Westbengalen die Communist Party of India (Marxist) von der Macht verdrängt. Den am Freitag veröffentlichten vorläufigen Ergebnissen zufolge erlitt die CPI-M eine schwere Niederlage. Demnach erhielt sie bei dem am 18. April begonnenen Votum im Regionalparlament von Kolkata nur noch 67 Mandate. Dagegen eroberte Trinamool unter Führung von Mamata Banerjee mit ihren Verbündeten mehr als zwei Drittel der 294 Sitze.

»Dies ist ein Moment zum Feiern für das Volk Bengalens«, sagte Banerjee vor der an ihrem Haus in Kolkata versammelten Menschenmenge. Die 56-Jährige, die in der Bundesregierung in Delhi den Posten der Eisenbahnministerin bekleidet, hatte seit Jahren daran gearbeitet, die seit 1977 regierenden Kommunisten in Westbengalen von der Macht zu verdrängen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln