Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Windräder wachsen in den Himmel

Machbarkeitsstudie für Anlagen mit 20 Megawatt Leistung

  • Von Andreas Knudsen, Kopenhagen
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Mehr Windenergie bei gleichzeitig abnehmender Akzeptanz – kann das funktionieren? Energieexperten bauen auf weniger, aber leistungsfähigere Anlagen. Eine Studie untersuchte jetzt die Grenzen des Machbaren bei der Vergrößerung der Windturbinen.

An künftige Windkraftwerke werden weitaus höhere Anforderungen gestellt werden als heute üblich. Kosteneffektivität und höhere Energieausbeute werden ganz oben stehen, haben die Windkraftwerke doch zunehmend mit Akzeptanzproblemen zu kämpfen. Deshalb gilt es, mit weniger Windrädern mehr Energie zu produzieren und hier gibt es nur einen Weg: nach oben. Die Windkraftwerke der Zukunft werden weitaus größer werden.

Um zu klären, was beim heutigen Stand der Technik möglich ist, wurde das EU-weite Projekt »Upwind« vor vier Jahren gestartet. Insgesamt 23 Millionen Euro standen 120 Wissenschaftlern zur Verfügung, um die Grenzen auszuloten. Das Institut für Erneuerbare Energien der TU Dänemarks koordinierte die Forschungen und krönt damit vorläufig seine Arbeit, die in den 70er Jahren begann. Damals öffnete die Uni ihre Tore den dänischen Pionieren der Windenergie, als deren technische Probleme mit simplem A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.