Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Finnland feiert

Nach dem 6:1 im WM-Finale gegen Schweden werden die Eishockeyhelden in Helsinki bejubelt

  • Von Manuel Schwarz, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Finnlands Eishockeyhelden stellten nach dem Ende der 16-jährigen Durststrecke Bratislava auf den Kopf, daheim bejubelten an die 100 000 Landsleute den zweiten WM-Titel für Suomi auf den Straßen. »Jetzt wird finnisch gefeiert«, verkündete Stürmer Tuomo Ruutu nach dem furiosen 6:1 gegen Schweden, »und jeder weiß, was das bedeutet.«

Allein in Helsinki waren trotz nächtlicher Kälte mehrere zehntausend Menschen mit den blau-weißen finnischen Flaggen, Tröten und reichlich Alkohol unterwegs. Die Hauptstraße Mannerheimintie war bis zum frühen Montagmorgen verstopft. »Wir haben lange gewartet. Das ist großartig für alle Finnen«, sagte Trainer Jukka Jalonen nach dem WM-Triumph.

Seit 1995 hofften die Finnen auf ihren zweiten Titel, den sie sich nun ausgerechnet gegen den Erzrivalen sicherten. »Das ist das Schönste im Leben«, sagte Jungstar Mikael Granlund, der mit der Weltmeistermannschaft am späten Montagnachmittag nach der Rückkehr in Hel...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.