Bürokratiefalle für Pädagogen

Kritik an neuer Regelung in Rheinland-Pfalz

  • Von Robert Luchs, Mainz
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der Start der neuen rot-grünen Regierung in Rheinland-Pfalz wird von Ärger begleitet. Im Koalitionsvertrag festgeschriebene Sparbemühungen hatten, wie berichtet, bei Justiz und Polizei schon vor der Unterzeichnung des Vertrages für heftige Proteste gesorgt; jetzt kommen noch verunsicherte Lehrer und Schulen hinzu.

Die Lehrer in Rheinland-Pfalz wurden von der Anweisung des Bildungsministeriums überrascht, dass befristete Vertretungsverträge für Lehrer nur noch nach strenger Prüfung und Zustimmung durch das Ministerium abgeschlossen werden dürfen.

Für die Verträge zuständig ist die Aufsichts- und Dienstleistungsbehörde (ADD), die nun die Anweisung des Ministeriums ausführen muss. Zahlreiche Schulen in Rheinland-Pfalz sind überrascht, zumal schon jetzt die Verträge für das nächste Schuljahr abgeschlossen werden müssen. Die Schulen, die bisher für die Vertretungsverträge zuständig waren, befürchten nun durch den größeren Verwaltungsaufwand erhebliche Verzögerungen. Unterrichtsausfälle könnten die Folge sein, denen mit ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 345 Wörter (2344 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.