Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Wir haben nicht vergeblich gerungen«

Ausstellung über die Geschichte der Revolution von 1848 auf dem Friedhof der Märzgefallenen

  • Von Andreas Heinz
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Ausstellungen draußen und drinnen: Rotunde und Container mit Multivisionsschau

Die Revolutionäre von 1848 präsentieren sich ganz zeitgemäß. Auf Stoffbeuteln prangen ihre Konterfeis, dazu jeweils ein Zitat des Abgebildeten. Zu den Porträtierten gehört Stephan Born mit dem Satz: »Wir haben nicht vergeblich gerungen.« Der 1824 geborene Born gründete die Allgemeine Deutsche Arbeiterverbrüderung und schuf die erste überregionale gewerkschaftliche Organisation der deutschen Arbeiterbewegung.

Die in einem Container gezeigten Porträts der Barrikadenkämpfer gehören zur Dauerausstellung auf dem Friedhof der Märzgefallenen und sollen später einmal käuflich erworben werden können. Morgen um 11 Uhr wird die Ausstellung eröffnet.

Der Paul-Singer-Verein entwickelte die Ausstellung gemeinsam mit dem Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg. An der Eröffnung nehmen auch die Kuratoriumsmitglieder Walter Momper (SPD), Präsident des Abgeordnetenhauses, Susanne Kitschun, Projektleiterin beim Paul-Singer-Verein, sow...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.