Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ausstieg in zehn Jahren

Ethikkommission empfiehlt Abschaltung der letzten AKW bis 2021

Jetzt ist es amtlich: Die Ethikkommission empfiehlt Kanzlerin Merkel einen Atomausstieg bis spätestens 2021.

Berlin (dpa/ND). Die Botschaft an die Regierungskoalition ist klar: Die Ethikkommission zur Energieversorgung empfiehlt die sukzessive Abschaltung der deutschen Atomkraftwerke innerhalb der nächsten zehn Jahre, wie die Deutsche Presse-Agentur am Samstag nach der Abschlusssitzung aus dem Umfeld der Kommission erfuhr. Eingesetzt hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die Kommission nach der Katastrophe von Fukushima. In dem »Rat der Weisen« sitzen hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und den Kirchen. Das Ergebnis dürfte deshalb die Verhandlungen von Spitzenvertretern der Koalition am Sonntagabend (nach Redaktionsschluss) über die künftige Energiepolitik mitbestimmt haben.

Offiziell allerdings wird der Abschlussbericht der Ethikkommission erst am Montag übergeben. Das Gremium ist überzeugt, dass der fehlende Atomstrom ersetzt werden kann, auf ein konkretes Enddatum wird aber verzichtet. Der Ausstiegszeitraum von zehn Jahren könn...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.