BBI-Arie: »Keiner schlafe«

Neues Bündnis macht auch musikalisch Front gegen neuen Flughafen

(ND-Kammer/dpa). In der Debatte über die Flugrouten vom künftigen Hauptstadtflughafen Schönefeld sollen die östlichen Anrainer eine stärkere Stimme bekommen. Das ist das Ziel eines neuen »Bündnisses Südost«, das jetzt den Gründungsaufruf verbreitete. Darin enthalten sind Forderungen wie ein striktes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr, eine Begrenzung auf 360 000 Starts und Landungen im Jahr und das Abbiegen der Maschinen nach Süden von beiden Start- und Landebahnen. Damit könnte der neue Flughafen nach seiner Eröffnung in genau einem Jahr nicht mehr wachsen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: