Altersfrage

SCHACH

  • Von Carlos García Hernández, Schachlehrer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Das Alter ist beim Schach eine komplizierte Angelegenheit. Zwar gibt es in der Weltelite immer jüngere Spieler – wie Magnus Carlsen (Norwegen, 20) oder Sergey Karjakin (Russland, 21) –, jedoch gibt es auch Spitzenspieler, die über 40 Jahre alt sind. Zu der Gruppe um Weltmeister Viswanathan Anand (Indien, 41) und dem WM-Herausforderer Boris Gelfand (Israel, 42) gehört auch der deutsche Schachmeister 2011, Igor Khenkin (43).

Im Vorjahr war Khenkin schon Vizemeister. Trotzdem durfte er nicht an der Schach-Olympiade 2010 teilnehmen, weil der Deutsche Schachbund Spieler über 40 aus der Nati...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.