Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Helden oder Lachfiguren?

Die Werkstatt-Aufführung der Berliner Staatsoper im Schillertheater versagt vor dem »Tribun« von Mauricio Kagel

  • Von Stefan Amzoll
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.
»Tribun« Isherwood

Was ist das, ein Versagen? Altrömische Tribune: Sind sie Helden oder Nullen – oder greift beides ineinander? Was sagt uns der selten gewordene oder abwesende Tribun heute? Ist Danton, der große Tribun der Französischen Revolution, deren Ideale heute wie Seifenblasen in der Luft tendeln, eine Lachfigur? Worin versagte er? Indem er vor Gericht seine Heldentaten pries? Oder weil er in eine Pfütze trat und feinen Damen die Röcke bespritzte? Weil er beides war: genuss- und kampfessüchtig? Weil er in Zwangslagen kam, die Gewehrläufe schon im Nacken, als er sich und dem ausgeplünderten, aufstandsbereiten Volke seine gerechten Losungen vorsang?

Was soll's, dies Fragen. Ohne geht's allemal besser. He, du! Geh hin. Zeig, was dir grad einfällt. Nimm den Tribun, lass ihn lallen und labern, nach Belieben von Liebe schwätzen. Stülp ihm Pappnase über, kleb ihm Hitler-Schnäuzchen an, lass ihn blöd glotzen und grunzen – ins Bayerische Bierzelt hinei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.